Aktuell
12.12.2017 | Veröffentlichung

„So wirkt Engagement“

Seite Drucken

Kontakt:

Susanne Beyer

Referentin Bürgerschaftliches Engagement für Flüchtlinge in der AWO

Von: Susanne Beyer

Wie haben sich die hauptamtlichen Strukturen zur Unterstützung ehrenamtlicher Flüchtlingshelfer*innen entwickelt, zwei Jahre nach dem »Sommer der Migration«? Eine neue Broschüre gibt Einblick in die Praxis der Koordination und Qualifizierung von freiwillig Engagierten in der Geflüchtetenarbeit und skizziert dabei zentrale Herausforderungen und neue Entwicklungen.

Eines der zentralen Programme, das hauptamtliche Unterstützung für das Ehrenamt in der Geflüchtetenarbeit ermöglicht, ist das Projekt „Koordinierung, Qualifizierung und Förderung des ehrenamtlichen Engagements für Flüchtlinge“. Initiiert und finanziert wird das Projekt von der Beauftragten der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration. Umgesetzt wird es vom AWO Bundesverband, dem Deutschen Caritasverband, dem Deutschen Roten Kreuz, der Diakonie Deutschland – Evangelischer Bundesverband sowie dem Paritätischen Gesamtverband.

Dank des bundesweiten Projekts konnten an vielen Orten hauptamtliche Stellen zur Ehrenamtskoordination eingerichtet, Qualifizierungsangebote für Engagierte geschaffen und lokale Projekte gefördert werden.

Im Förderzeitraum 2017 wurden in den Gliederungen der AWO insgesamt 24 Koordinierungsstellen bundesweit gefördert, die zahlreiche Ehrenamtliche in der Flüchtlingsarbeit gewinnen, vermitteln, qaulifizieren und begleiten und damit einen elementaren Beitrar zur Verstetigung bedarfsgerechter Unterstützung leisten konnten.

Wie sich die Arbeit im Rahmen dieses Projekts entwickelt hat, welche Aufgaben die lokalen Stellen zur Ehrenamtskoordination schultern und vor welchen Herausforderungen sie stehen, zeigt die Broschüre „So wirkt Engagement“. Sie lässt zahlreiche Menschen zu Wort kommen, die in der hauptamtlichen Unterstützung des Ehrenamts tätig sind und stellt ihre Arbeitsbereiche anschaulich dar.

Neben den Kernbereichen der Koordination und Qualifizierung von Ehrenamtlichen beschäftigen sich die Beiträge mit Fragen nach den Partizipationschancen von Geflüchteten im Ehrenamt, mit Tandem-Projekten, Sprachmittlungsprojekten und Konflikten zwischen der Abschiebepraxis und der ehrenamtlichen Begleitung von Geflüchteten.

Die Broschüre wurde gefördert durch die Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration im Rahmen des Programms „Koordinierung, Qualifizierung und Förderung des ehrenamtlichen Engagements für Flüchtlinge“.

Logo Integrationsbeauftragte

Empfehlen Sie diese Seite weiter:

Laden...

© 2018 AWO Bundesverband e.V.