Aktuell
31.05.2017 | Pressemitteilung

Weltelterntag

Seite Drucken

Von: Mona Finder

2012 riefen die Vereinten Nationen den Weltelterntag ins Leben, um jährlich am 01. Juni Eltern in der Erziehung,  Bildung und Begleitung ihrer Kinder zu stärken und sie für ihre unermüdliche Arbeit wertzuschätzen. Dazu erklärt der AWO Bundesvorsitzende Wolfgang Stadler:

„Eltern leisten Tag für Tag Großartiges an Betreuung, Erziehung, Fürsorge, Bildung und Zuwendung. Ihre eigenen Bedürfnisse stellen sie dabei vielfach zurück. Sie verdienen unsere Wertschätzung und unseren Dank für die vielfältigen Leistungen, die sie tagtäglich unentgeltlich erbringen und damit den grundlegenden Zusammenhalt unserer Gesellschaft stärken.

Mehr denn je stehen Eltern vor einer Vielzahl anspruchsvoller Erziehungs- und Bildungsanforderungen.

Wolfgang Stadler, AWO Bundesvorsitzender

Heute und vielleicht mehr denn je stehen Eltern dabei vor einer Vielzahl anspruchsvoller Erziehungs- und Bildungsanforderungen. Gleichzeitig haben sich die Bedingungen noch nicht ausreichend verbessert, das Familienleben individuell gestalten und es mit dem Erwerbsleben vereinbaren zu können. Familien verdienen die bestmögliche Begleitung auch durch eine familienstärkende Politik mit unterstützender Infrastruktur, Zeit und Geld. Und sie brauchen Bildungs-, Informations- und Beratungsangebote, die sie bei Fragen oder Unsicherheiten ohne große Hürden oder lange Anfahrtswege in Anspruch nehmen können.

Kinder sind die Zukunft der Gesellschaft und Eltern stärken und schützen ihre Kinder in der Gegenwart. Eltern wollen das Beste für ihre Kinder. Vom frühesten Säuglingsalter an bis an die Schwelle zu Ausbildung und Berufsleben und hinein ins Erwachsenenalter  nehmen Eltern eine Schlüsselrolle im Leben und in der Entwicklung ihrer Kinder ein. Dafür möchten wir ihnen danken.“

Empfehlen Sie diese Seite weiter:

Laden...

© 2017 AWO Bundesverband e.V.