Unser Zeichen gegen Rassismus!

Seite Drucken

Kontakt:

Susanne Beyer

Referentin Bürgerschaftliches Engagement für Flüchtlinge in der AWO

Von: Berit Gründler

Am heutigen Internationalen Tag gegen Rassismus hat die AWO zeitgleich an 20 Standorten des Projektes „Begegnung und Partizipation im Engagement mit Geflüchteten“ eine Aktion gestartet: Bis zum 25.3.2018 kann auf einer großen Plane ein Zeichen gegen Rassismus gesetzt werden. Entweder durch einen Umriss der Hand, von Namen, von Statements oder Zeichnungen. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Hintergrund der Aktion ist, dass viele Geflüchtete in den letzten Monaten immer mehr Rassismus in ihrem Alltag erleben. In vielen Bereichen und Orten des Lebens sehen sie sich mit Diskriminierung und Ablehnung konfrontiert. Auch Ehrenamtliche, die sich für Geflüchtete einsetzen, erleben zum Teil Anfeindungen und Bedrohungen.

Wir wollen das nicht tatenlos hinnehmen und möchten uns mit den Betroffenen von Rassismus solidarisieren, indem wir uns öffentlich gegen Rassismus positionieren. Im Rahmen des AWO-Projektes werden daher gemeinsam bundesweit Zeichen gesammelt, die zeigen, dass Geflüchteten und den Opfern von Rassismus unsere Solidarität und unsere Anteilnahme gilt!

Die bundesweit gesammelten Zeichen gegen Rassismus werden wir gemeinsam mit allen beteiligten Standorten im Rahmen einer Ausstellung Ende des Jahres 2018 präsentieren. Außerdem werden die eindrucksvollsten der gesammelten Zeichen gegen Rassismus im Rahmen einer Broschüre durch den AWO Bundesverband Ende 2018 sichtbar gemacht und verbreitet werden.

Mitarbeiter*innen der AWO gegen Rassismus

Foto mit gezeichneter Hand für eine bunte Welt
50
Frau mit Plakat in der Hand.
50
Frau schreibt etwas auf Plakatwand
50
Frauen halt Plakate in Kamera
50
Mann hält Plakat hoch
50
Frau hält Plakat hoch
50
Mann schreibt etwas auf ein Plakat
50
Mehrere Personen auf Foto vor Plakat
50

1/1

Empfehlen Sie diese Seite weiter:

Laden...

© 2018 AWO Bundesverband e.V.