Abteilung 4

Seite Drucken

Angesichts der Wettbewerbsentwicklung und zur Sicherung eines verantwortungsvollen Umgangs mit den der Sozialen Arbeit zur Verfügung gestellten Mitteln bedürfen Dienstleistungen der Sozialen Arbeit der systematischen Qualitätssicherung durch Qualitätsmanagement (QM).

Die AWO verpflichtet sich daher in ihrem Leitbild, soziale Dienstleistungen von hoher Qualität anzubieten. Um dieses Ziel zu erreichen, hat sie ein verbandsspezifisches AWO-QM-Konzept entwickelt, das den Besonderheiten sozialer Dienstleistungsunternehmen Rechnung trägt. Es beinhaltet Qualitätsanforderungen, die sich aus dem Leitbild der AWO ergeben und somit der Werteorientierung der Dienstleistungserbringung dienen.

Das AWO-Qualitätsmanagement legt ebenfalls fachliche Qualitätsstandards für alle Arbeitsfelder fest. Das QM-System sichert die Umsetzung dieser Standards, überprüft ihre Wirkung und hilft bei der ständigen Weiterentwicklung. Dies dient einer nachhaltigen Entwicklung der Sozialunternehmen. Als QM-Modell wird die international anerkannte Norm DIN EN ISO 9001 zugrunde gelegt. In ihrem Statut hat sich die AWO verpflichtet, dieses Qualitätsmanagement anzuwenden und bei ausgegliederten Sozialunternehmen auch regelmäßig von unabhängigen Zertifizierungsstellen überprüfen und zertifizieren zu lassen.

Diese integrierten QM-Zertifizierungen haben inzwischen eine hohe Akzeptanz in der Fachöffentlichkeit erfahren, einerseits durch gesetzliche Normierungen, andererseits durch wissenschaftliche Studien. Auch die AWO Bundesgeschäftsstelle hat als erster Wohlfahrtsverband auf Bundesebene diese QM-Zertifizierung durchlaufen.

Die werteorientierte Dienstleistungserbringung der AWO-Einrichtungen und -Dienste wird darüber hinaus durch die Arbeit des Ethikrates der AWO und seine Positionierungen unterstützt.

Für weitere Fragen und Informationen steht die Stabsstelle Ihnen sehr gerne zur Verfügung.

Empfehlen Sie diese Seite weiter:

Laden...

© 2018 AWO Bundesverband e.V.