Aktuell
11.04.2019 | Artikel

Mein Weg auf den Arbeitsmarkt

Seite Drucken

Von: Fabian Schwarz

Ein Heft vom AWO Bundesverband zeigt Ihnen, wie der Weg von der Werkstatt auf den Arbeitsmarkt aussehen kann.

Viele Menschen mit Behinderungen arbeiten in einer Werkstatt. Für viele Menschen mit Behinderungen ist die Werkstatt ein guter Arbeitsplatz.

Werkstätten haben aber auch eine inklusive Aufgabe. Das bedeutet: Werkstätten sollen Menschen mit Behinderungen dabei helfen, einen Arbeitsplatz auf dem 1. Arbeitsmarkt zu finden. Damit Menschen mit Behinderungen die gleichen Möglichkeiten haben wie andere Menschen.

Wir möchten Ihnen mit diesem Heft zeigen: Wie kann der Weg von der Werkstatt auf den 1. Arbeitsmarkt klappen?

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, auf dem 1. Arbeitsmarkt zu arbeiten. Es gibt viele Hilfen für Menschen mit Behinderungen und für den Arbeitgeber. Wir stellen Ihnen die verschiedenen Möglichkeiten und Hilfen vor.

Es gibt ein Gesetz. Das Gesetz heißt: Bundesteilhabegesetz. In dem Gesetz geht es darum, dass Menschen mit Behinderungen gut am Leben in der Gesellschaft teilhaben können. Im neuen Bundesteilhabegesetz stehen viele neue Regeln für das Arbeitsleben. Diese neuen Regeln haben wir beachtet.

 

 

Empfehlen Sie diese Seite weiter:

Laden...

© 2019 AWO Bundesverband e.V.