AWO Projekte

Jugendhilfe im Fußballkontext

Seite Drucken

Projektinformationen:

  • Träger: AWO-Verbund der Fanprojekte

  • Arbeitsfeld: Jugendliche und junge Erwachsene

  • Zielgruppe: Jugendliche und junge Erwachsene

  • Ort: Saarbrücken

  • Anzahl Mitarbeiter/innen: 30

Fanprojekte sind sozialpädagogische Angebote der Jugendhilfe im Umfeld von Fußballvereinen. Diese werden bei anerkannten Träger der Jugendhilfe unabhängig von den jeweiligen Fußballvereinen eingerichtet und müssen sich am „Nationalen Konzept Sport- und Sicherheit“ orientieren. Dort ist auch die Finanzierung der Fanprojektarbeit beschrieben. Die hauptamtlichen Mitarbeiter der Fanprojekte sind als Streetworker in der Lebenswelt der Jugendlichen unterwegs. Zentral ist dabei die Begleitung der jugendlichen Fußballfans zu sämtlichen Heim- und Auswärtsspielen in den jeweilig bevorzugten Transportmöglichkeiten. Dadurch wird eine belastbare Beziehungsstruktur gebildet, die es den Sozialpädagogen ermöglicht als universeller Ansprechpartner und Vermittler zur Verfügung zu stehen. Beratungs- und Konfrontationsgespräche sind erst dadurch möglich. Darüber hinaus wird eine Vielzahl von sozial-, kultur-,und sportpädagogischen Maßnahmen und Methoden in der „Alltagsarbeit“ eingesetzt und auch Jugendhäuser mit teiloffenen Treffmöglichkeiten geöffnet. Die Arbeiterwohlfahrt ist der stärkste Träger von Fanprojekten in Deutschland. Von derzeit rund 50 Fanprojekten in Deutschland sind 12 Fanprojekte in Trägerschaft der Arbeiterwohlfahrt. Davon sind zehn Standorte im AWO-Verbund der Fanprojekte organisiert. (Saarbrücken, Kaiserslautern, Hoffenheim, München (Bayern), München (1860), Chemnitz, Braunschweig, Rostock, Kiel und Aachen). Der AWO-Verbund der Fanprojekte ist ein Zusammenschluss von Fanprojekten der Arbeiterwohlfahrt.

AWO Innovationen

Projekt einstellen

Reichen Sie hier Ihr Projekt ein

Empfehlen Sie diese Seite weiter:

Laden...

© 2019 AWO Bundesverband e.V.