Aktuell
16.09.2016 | Veröffentlichung

Familienplanung im Lebenslauf von Frauen

Seite Drucken

Von: Dr. Petra Rostock

Im Juli 2011 startete das Forschungsprojekt "frauen leben 3" der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA). Ziel ist es, die Datenlage zum Familienplanungsverhalten von 20- bis 44-jährigen Frauen zu aktualisieren.

Die Studie untersucht allgemein die Effektivität, aber auch die Schwierigkeiten von Familienplanung. Im Fokus der Untersuchung stehen ungewollte Schwangerschaften und die Gründe diese auszutragen oder abzubrechen.

Neu an der Studie "frauen leben 3" ist, dass sie auch ein stärkeres Augenmerk auf sozialstrukturelle und versorgungsbezogene Rahmenbedingungen für Entscheidungen im reproduktiven Lebenslauf richtet.

Um länderspezifische sozialstrukturelle Rahmenbedingungen einzubeziehen, wurden die Bundesländer in vier Gruppen mit jeweils typischen, gemeinsamen Merkmalen eingeteilt. Die als Erhebungsregionen ausgewählten Bundesländer Sachsen, Berlin, Niedersachsen und Baden-Württemberg repräsentieren jeweils eine dieser vier Ländergruppen. Den Erhebungen vorangestellt ist die Recherche der Sozialprofile in den vier Bundesländern.

Empfehlen Sie diese Seite weiter:

Laden...

© 2018 AWO Bundesverband e.V.