Aktuell
11.07.2016 | Pressemitteilung

AWO Präsident Schmidt in ZDF-Fernsehrat gewählt

Seite Drucken

Von: Mona Finder

Der Präsident der Arbeiterwohlfahrt (AWO) Wilhelm Schmidt wurde in der konstituierenden Sitzung des neuen ZDF-Fernsehrats zum Ersten Stellvertretenden Vorsitzenden des ZDF-Aufsichtsgremiums gewählt. Der Fernsehrat setzt sich aus 60 Mitgliedern gesellschaftlicher Gruppen zusammen. Er ist kein Expertengremium, sondern so vielfältig wie die Gesellschaft und vertritt damit die Interessen der Allgemeinheit. Wilhelm Schmidt wird in seiner Funktion dem Präsidium, dem Ausschuss für Strategie und Koordination und dem Programmausschuss Chefredaktion angehören.
Mit Beginn der XV. Amtsperiode hat sich der Fernsehrat erstmals nach den neuen Regelungen des zum 01. Januar 2016 in Kraft getretenen ZDF-Staatsvertrags zusammengesetzt. Vorsitzende ist Marlehn Thieme (Ev. Kirche in Deutschland), weitere Stellvertretende der Vorsitzenden sind Cornelia Füllkrug-Weitzel (Diakonie Deutschland) und Dr. Achim Dercks (Deutscher Industrie- und Handelskammertag). Die Mitglieder des Fernsehrates werden von unterschiedlichen gesellschaftlichen Gruppen entsandt. Zentrale Aufgabe ist es, die Programme und Online-Angebote zu beaufsichtigen. Der Fernsehrat tagt öffentlich. Sowohl die Tagesordnung als auch die Zusammenfassungen der wesentlichen Ergebnisse der Sitzungen werden im Internet veröffentlicht.

Empfehlen Sie diese Seite weiter:

Laden...

© 2018 AWO Bundesverband e.V.