Aktuell
14.01.2015 | Pressemitteilung

Ankündigung Verleihung Heinrich-Albertz-Friedenspreis

Seite Drucken

Von: Stefan Hoffmann

„Das AWO Präsidium ehrt seit 1999 mit dem Heinrich-Albertz-Friedenspreis Persönlichkeiten, die Solidarität und soziale Verantwortung in den Mittelpunkt ihres Lebens stellen“, erklärt der Präsident der Arbeiterwohlfahrt (AWO) Wilhelm Schmidt.
Am 22. Januar 2015 erhält Franz Müntefering, Bundesminister a. D., im Wappensaal des Berliner Roten Rathauses den Friedenspreis der AWO. „Es freut mich ausgesprochen, dass wir mit Franz Müntefering eine der führenden politischen Persönlichkeiten der neueren bundesdeutschen Geschichte auszeichnen“, betont Schmidt. Die diesjährige Preisverleihung ist verbunden mit einer Erinnerung an Heinrich Albertz, Regierender Bürgermeister Berlins a.D., der am 22. Januar 2015 seinen 100. Geburtstag gefeiert hätte.
Wilhelm Schmidt wird als Präsident der AWO ab 11:00 Uhr die Gäste begrüßen. Die Laudatio auf den Preisträger hält der Regierende Bürgermeister von Berlin Michael Müller, der zudem langjähriges Mitglied der AWO ist.
Die Presse ist herzlich eingeladen. Foto- und Videoaufnehmen sind gestattet.

Ablauf:
10:45 Uhr Einlassbeginn
11:00 Uhr Musikalische Begrüßung
11:15 Uhr Begrüßung durch den Präsidenten der Arbeiterwohlfahrt (AWO) Wilhelm Schmidt
11:25 Uhr Laudatio durch den Regierenden Bürgermeister von Berlin Michael Müller
11:55 Uhr Übergabe Heinrich-Albertz-Friedenspreis an Franz Müntefering
12:00 Uhr Dank Franz Müntefering
Im Anschluss Sektempfang

Empfehlen Sie diese Seite weiter:

Laden...

© 2018 AWO Bundesverband e.V.