AWO Historie

Geschichte der AWO

Wir suchen...

Fotos und Dokumente zur Geschichte der AWO, die uns bei der Vorbereitung des Verbandsjubiläums „100 Jahre AWO in 2019“ unterstützen. Nehmen Sie gerne Kontakt auf.

Die Arbeiterwohlfahrt wurde am 13. Dezember 1919 auf Initiative von Marie Juchacz gegründet. Mit ihrer annähernd 100-jährigen Geschichte zählt die AWO zu den ältesten Wohlfahrtsverbänden in Deutschland. Auf dieser Seite geben wir einen kurzen Überblick zur Geschichte und Entwicklung der AWO von der Weimarer bis zur Berliner Republik.

Anerkennung der AW Paris (Oevre social démocrate allemande) durch den Prager Exil-Vorstand der SPD

März - Juli 1936 (bis September 1939)

Die AW Paris (Gründung Sommer 1933) nimmt nach später Anerkennung durch den Prager Exil-Vorstand der SPD ihre Arbeit auf. Mit Unterstützung des Exil-Vorstands der SPD in Prag, der französischen Sozialisten, dem internationalen Bund der Gewerkschaft und einer amerikanischen Stiftung hilft die AW Paris deutschen Emigranten. Außerdem hat die AW Paris Kontakt zum Flüchtlingskommissar des Völkerbundes und wirkt mit in der Einheitsvertretung deutscher Emigranten aller Richtungen in Frankreich. Präsident ist Rudolf Breitscheid; Marie Juchacz, Angelika Braun, Kurt Glaser, Albert Grzesinski, Valtentin Hartig, Gerhard Kreyssig, Kurt Loewenstein und Rudolf Hilferding sind Mitglieder im „Conseil d‘administration“.

Laden...

© 2019 AWO Bundesverband e.V.