Aktuell
03.03.2016 | Pressemitteilung

Preis Soziale Stadt 2016 – die Nominierten stehen fest!

Seite Drucken

Von: Mona Finder

Der Wettbewerb Soziale Stadt wird seit dem Jahr 2000 alle zwei Jahre ausgelobt und in diesem Jahr bereits zum neunten Mal vergeben. Gesucht werden herausragende Projekte, die soziale Aktivitäten in den Stadtquartieren Deutschlands fördern. „Die eingereichten Projekte zeigen, dass die Themen Quartiersentwicklung und aktive Nachbarschaft von großem bundesweitem Interesse sind. Eine positive und stabile Entwicklung von Städten setzt eine bürgerorientierte und integrative Stadtentwicklung voraus. Die Menschen können und sollen ihre Nachbarschaft mitgestalten. Alle eingereichten Projekte zeigen ein bedeutsames Gestaltungspotenzial und den -willen dazu“, erklärt AWO Vorstandsmitglied Brigitte Döcker überzeugt.
Auf die Nominierungsliste für die sechs Kategorien für den diesjährigen Preis Soziale Stadt haben es 18 besonders gelungene Projekte geschafft. Auf einer feierlichen Preisverleihung am 22. Juni 2016 in Berlin werden die sechs von der Jury als beste bewerteten Projekte mit einem Preis geehrt, die übrigen 12 Projektträger erhalten Anerkennungen.
Der Wettbewerb zum Preis Soziale Stadt ist eine Gemeinschaftsinitiative der Arbeiterwohlfahrt (AWO) Bundesverband, des Deutschen Städtetages, des GdW Bundesverband deutscher Wohnungs- und Immobilienunternehmen, des Deutschen Mieterbundes und des vhw Bundesverband für Wohnen und Stadtentwicklung und wird durch das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) unterstützt.
Interessierte Teilnehmer/innen können sich unter mgreiner@vhw.de für die Preisverleihung anmelden. Pressevertreter können unter presse@gdw.de eine Akkreditierung beantragen.

Empfehlen Sie diese Seite weiter:

Laden...

© 2018 AWO Bundesverband e.V.