MiA-Kurse

FRAUEN. MACHEN. MUT.

Die MiA-Kurse der AWO machen Frauen Mut, weitere Schritte der Teilhabe zu gehen.

MiA-Grafik

Es ist Zeit, dass Menschen, die aus unterschiedlichen Gründen die deutsche Sprache nicht beherrschen, Zugang zu grundlegenden Informationen und öffentlichen Dienstleistungen erhalten. Die AWO setzt sich dafür seit 1991 unter anderem mit den „Niederschwelligen Frauenkursen“ ein. Was mit einfachen Nähkursen begann, entwickelte sich zu einem fachlichen und lebensorientierten Empowermentangebot für Frauen mit geringer oder ohne formale Ausbildung sowie für Frauen, die die deutsche Sprache (noch) nicht beherrschen. 

Seit 2020 läuft das Angebot unter dem Namen „MiA-Kurse“ – Migrantinnen einfach stark  im Alltag – und bietet Frauen einen geschützten Raum, in dem sie fernab von Rollenzuschreibungen an einem Bildungsangebot von Frauen für Frauen teilhaben können. 

Die Kursteilnehmerinnen stehen in ihrem Alltag vor Hürden, die sie von gesellschaftlichen Teilhabeprozessen ausgrenzen; häufig erfahren sie Mehrfachdiskriminierungen. Die Niederschwelligen Frauenkurse eröffnen dieser Zielgruppe oft erstmalig ein Bildungsangebot. Sie binden damit eine Gruppe ein, die in ihrem Umfeld einen wertvollen Beitrag für den Zusammenhalt unserer Gesellschaft leistet.

Unterlagen Sprachübungen

Logo BMI und BAMF

Kontakt:

Dragica Baric-Büdel

Referentin für Migration und interkulturelle Öffnung

Empfehlen Sie diese Seite weiter:

Laden...

© 2022 AWO Bundesverband e.V...