100 Jahre AWO - Jubiläumsfeier der AWO Oberbayern

Informationen zur Aktion

Aktionstart:

Link zur Veranstaltung: Mehr

1919 hatte Marie Juchacz – Frauenrechtlerin, Sozialreformerin und eine der ersten weiblichen Abgeordneten in Deutschland überhaupt – den „Hauptausschuss für Arbeiterwohlfahrt“ der SPD ins Leben gerufen: die Keimzelle und Geburtsstunde der heutigen AWO.

Der AWO-Bezirksverband Oberbayern feiert zusammen mit rund 120 Ehrenamtlichen, Freunden und Förderern das 100-jährige Verbandsjubiläum im Einstein-Kulturkeller in München.

Walter Jonas, Vizepräsident der Regierung von Oberbayern, und Rainer Schneider, Vizepräsident des Bezirkstags von Oberbayern, gratulieren dem traditionsreichen Sozialverband zum 100. Geburtstag und bedanken sich für dessen vielfältige Angebote in den oberbayerischen Kommunen und die gute Zusammenarbeit.

Nachdem Historiker und Buchautor Prof. Dr. Jürgen Mittag detailliert die Entstehungsgeschichte und Entwicklung des Verbands sowie die besondere Rolle der Frauen in der AWO erläutert, sorgt die aus dem Bayerischen Fernsehen bekannte Kabarettistin Lizzy Aumeier für Spaß und Unterhaltung. Aumeier bezeichnet sich selbst aufgrund der Verbandsaktivitäten ihres Vaters als „Kind der AWO“.

Nicole Schley, Präsidentin, und Cornelia Emili, Vorstandsvorsitzende der AWO Oberbayern, betonen, dass sich die Organisation bis heute den Grundwerten Freiheit, Gleichheit, Gerechtigkeit, Solidarität und Toleranz verpflichtet fühle. Gerade in Zeiten „wachsender sozialer Ungleichheit und fremdenfeindlicher Strömungen“ sei der „praktische und politische Einsatz für eine vielfältige, tolerante und solidarische Gesellschaft, für Freiheit, Gerechtigkeit und Demokratie so wichtig wie eh und je“.

Empfehlen Sie diese Seite weiter:

Laden...

© 2019 AWO Bundesverband e.V.