Online-Aktion

Seite drucken

So könnt Ihr mitmachen

Dieses Jahr könnt Ihr auf zwei Arten Euch online beteiligen:

  1. Unsere beliebte Plakat- und Selfie-Aktion mit dem Hashtag #AWOgegenRassismus
  2. Wir haben für die Internationalen Wochen gegen Rassismus eigene Zoom-Hintergründe erstellt. Nutzt diese vom 15. bis 28. März in Euren Videokonferenzen.

Wie das geht? Das sehr Ihr auf dieser Seite.

Zoom-Hintergrund ändern

Während der Pandemie verbringen Menschen viel Zeit in Video-Konferenzen. Die perfekte Gelegenheit, auch dort ein Zeichen gegen Rassismus und für Vielfalt zu setzen! Bitte ladet Euch unsere Zoom-Hintergründe herunter und nutzt diese im Rahmen von AWO gegen Rassismus - AWO für Vielfalt vom 15. bis 28. März.

Wie das geht? Auf folgender Seite findet Ihr eine ausführliche Anleitung mit Bildern, wie Ihr Euren Hintergrund ändert: zur Anleitung.

Hinweise bei technischen Problemen

Damit Zoom den Hintergrund gut erkennt und ausblendet, sollte dieser einen einheitlichen Farbton besitzen. Achtet auf gute Lichtverhältnisse. Bei Schatten kann es vorkommen, dass Bereiche des Hintergrunds dann nicht transparent werden. Vermeidet auch Kleidung in Farbe Eures Hintergrunds. Des Weiteren funktionieren die virtuellen Hintergründe erst ab Windows 10 beziehungsweise macOS 10.13.

Manche technische Probleme können behoben werden, wenn Du in Zoom bei Einstellungen - virutelle Hintergründe - ganz unten das Häkchen bei "Greenscreen-Technik" entfernst.

Weitere Hinweise findet Ihr in dieser Anleitung

Zoom-Hintergründe für Videokonferenzen

Hintergrund_Menschen

Hintergrund Menschen-Variante

Hintergrund Headline-Variante

Hintergrund Headline-Variante

Hintergrund_Sprechblase

Hintergrund Sprechblase-Variante

1/1

Selfie-Aktion und Hashtag #AWOgegenRassismus

  1. Plakat ausdrucken.
  2. Lasst Euch fotografieren.
  3. Unter dem Hashtag #awogegenrassismus posten.

Hinweis: Bitte achtet immer darauf, dass alle abgebildeten Personen damit einverstanden sind, dass sie auf den Bildern zu sehen sind, die in Sozialen Netzwerken gepostet werden.

Im Folgenden findet Ihr Anleitungen für verschiedene Soziale Netzwerke. Wenn Ihr auf "Mehr" klickt, werden die einzelnen Schritte jeweils noch einmal erklärt. Bei Fragen könnt Ihr eine E-Mail an kommunikation(at)awo.org schreiben. Wir unterstützen Euch sehr gerne bei der Umsetzung!

Anleitungen für Soziale Netzwerke

Facebook

www.facebook.com

Bitte bei Eintragungen auf Facebook immer den Hashtag #awogegenrassismus verwenden.

Wichtig: Posts mit dem Hashtag #awogegenrassismus werden auf unserer Kampagnenseite automatisch gesammelt. Hierfür müssen die Privatsphäre-Einstellungen des Posts auf "öffentlich" gestellt werden.

Wenn Ihr sichergehen wollt, dass Eure Posts auf unserer Kampagnenseite auftauchen, empfehlen wir Euch Twitter oder Instagram mit dem Hashtag #awogegenrassismus zu nutzen.

Alle, die ein Facebook-Profil haben, können unter folgendem Link einsehen, was gepostet wurde.

Twitter

www.twitter.com

Bitte verseht auf Twitter ebenfalls alle Einträge mit dem Hashtag #awogegenrassismus. Alle Einträge können auf folgender Seite bei Twitter zum Thema eingesehen und von denen, die ein Twitterprofil haben, geteilt (retweetet) werden.

Instagram

(über Smartphone-App „Instagram“ aufrufbar)

Auf Instagram sollten ebenfalls alle Beiträge mit dem Hashtag #awogegenrassismus versehen werden. Mit demselben Hashtag können in der Suchfunktion alle öffentlichen Beiträge zum Thema gefunden werden.

YouTube

www.youtube.com

Videos müssen in einen eigenen YouTube-Account geladen werden. Bitte auch hier das Schlagwort #awogegenrassismus einsetzen.

Wenn Ihr das Video eingestellt habt, sendet bitte eine E-Mail (versteckt in der Funktion „Teilen“) an kommunikation(at)awo.org, damit wir das Video auf weiteren Plattformen verlinken können.

Alle eingestellten Videos können über folgenden Link gefunden werden.

Empfehlen Sie diese Seite weiter:

Laden...

© 2021 AWO Bundesverband e.V.