Unsere Arbeit

Handbuch für Blindenreportage im Fußball erschienen

Seite Drucken

Von: AWO Bundesverband e.V.

Warum gehen sehbehinderte und blinde Menschen ins Fußballstadion? Wie wird es möglich, dass Menschen mit und ohne Beeinträchtigungen der Sehfunktionen das gleiche Fußballspiel erleben? Welche Voraussetzungen muss eine qualitativ hochwertige Reportage erfüllen damit sie den Ansprüchen der sehbehinderten und blinden Nutzer*innen gerecht wird? 


Blindenreporter*innen in den Fußballstadien versuchen jeden Spieltag diese Fragen zu beantworten. In den letzten drei Jahren wurden sie dabei durch das von der Aktion Mensch und Bundesliga-Stiftung geförderte Zentrum für Sehbehinderten- und Blindenreportage (ZSBR) des AWO Bundesverbandes unterstützt. Die Mitarbeiter des ZSBR besuchten hierfür alle 36 Vereine der ersten und zweiten Bundesliga. Sie berieten und coachten die Vereinsverantwortlichen sowie ihre- größtenteils ehrenamtlich tätigen- Reporter*innen in allen Fragen der Etablierung, Qualitätssicherung und –entwicklung der Blindenreportage.


Die gesammelte Erfahrungen, das angeeignete Fachwissen und praxiserprobte Instrumente liegen nun erstmals in dem Handbuch für Blindenreportage im Fußball vor. Es gibt einen Einblick in die Praxis der Reporter*innen, setzt Standards für die Reportage, bietet Tipps für die Umsetzung der Reportagen, sammelt Anlaufstellen rund um die Blindenreportage, stellt die Blindenreportage in den Kontext aktueller politischer und gesellschaftlicher Entwicklungen und beantwortet die anfangs gestellten Fragen.

 

Das Handbuch ist über den AWO-Shop zu beziehen oder über den untenstehenden Link abrufbar.

Handbuch Blindenreportage

Empfehlen Sie diese Seite weiter:

Laden...

© 2018 AWO Bundesverband e.V.