Aktuell
30.06.2016 | Pressemitteilung

Fotowettbewerb - Vielfalt der Quartiere zeigen

Seite Drucken

Von: Mona Finder

Starke und lebendige Quartiere sind die Zukunft einer funktionierenden Gesellschaft. In ihnen werden unverzichtbare Integrationsleistungen für unser Gemeinwesen erbracht, denn Integration und Teilhabe beginnen dort, wo die Menschen leben“, erklärt AWO Vorstandsmitglied Brigitte Döcker anlässlich des Starts des Fotowettbewerbs: #DubistdieStadt, der vom Bundesbauministerium (BMUB) ausgelobt wird. Der AWO Bundesverband ist Kooperationspartner, Multiplikator und Mitglied der Jury. „Durch die Teilnahme am Fotowettbewerb können Menschen ihren Blick für ihren Stadtteil schärfen und neue Sichtweisen auf die Vielfältigkeit und Lebendigkeit ihres Umfelds und ihrer Nachbarschaften gewinnen“, zeigt sich Brigitte Döcker überzeugt.
Die Bundesregierung engagiert sich mit dem Programm Soziale Stadt und weiterer quartiersnaher Förderprogramme für die Qualitätsverbesserung von Wohnen, Leben und Arbeiten in sozialen Brennpunkten und wird hierbei von Wohlfahrtsverbänden wie der AWO ebenso unterstützt wie von den Ländern und Kommunen. Dabei kommt der Beteiligung und der aktiven Mitwirkung der Bürgerinnen und Bürger eine herausgehobene Bedeutung zu. Der Fotowettbewerb richtet sich an junge Erwachsene, die das Lebenswerte, das Verbindende und die Vielfalt der Bewohnerinnen und Bewohner in ihrem Quartier sicht- und erlebbar machen wollen. Interessierte finden alle Informationen und Teilnahmebedingungen auf: du-bist-die-stadt.de/fotowettbewerb. Die besten Bilder werden sowohl von einer Jury als auch durch ein Publikumsvoting gewählt und prämiert.

Empfehlen Sie diese Seite weiter:

Laden...

© 2018 AWO Bundesverband e.V.