Aktuell
09.01.2017 | Artikel

Bundesmodellprogramm "Starke Netzwerke Elternbegleitung für geflüchtete Familien"

Seite Drucken

Von: Verena Wittke

Am 06. Januar 2017 startete das Interessenbekundungsverfahren zum Bundesmodellprogramm "Starke Netzwerke Elternbegleitung für geflüchtete Familien" (2017-2020). Ziel des Programms ist es, Netzwerkstrukturen zwischen Elternbegleiter*innen, ihren Einrichtungen sowie Flüchtlingsfamilien zu etablieren bzw. zu stärken und nachhaltig in der Kommune zu verankern. In Zusammenarbeit mit dem Jugendamt sollen Elternbegleitungsnetzwerke einen gemeinsamen Handlungsbedarf für die Begleitung und Integration geflüchteter Familien identifizieren und ein Konzept für niedrigschwellige Angebote für Eltern und Kinder im Sozialraum entwickeln und erproben. Voraussetzung ist die Beteiligung von mindestens drei Netzwerkpartner*innen, die bereits zertifizierte Elternbegleiter*innen beschäftigen und in der Flüchtlingsarbeit aktiv sind. Dem Programm ist ein Interessenbekundungsverfahren vorgeschaltet, in dessen Rahmen bis zum 17. Februar 2017 u.a. eine Beschreibung der bisherigen Netzwerkarbeit, eine Skizzierung der Situation vor Ort sowie erste konzeptionelle Überlegungen eingereicht werden müssen. Nähere Informationen entnehmen Sie bitte der Website des Programms.

Empfehlen Sie diese Seite weiter:

Laden...

© 2018 AWO Bundesverband e.V.