Aktuell
31.05.2017 | Veröffentlichung

Bundesinitiative "Schutz von Frauen und Kindern in Flüchtlingsunterkünften" geht online

Seite Drucken

Kontakt:

Sinje Vogel

Referentin für minderjährige Geflüchtete und Gewaltschutz in Einrichtungen der Flüchtlingshilfe

Von: Sinje Vogel

Seit Mai 2017 sind die Inhalte der Bundesinitiative "Schutz von Frauen und Kindern in Flüchtlingsunterkünften" auf einer eigenen Webseite nachzulesen. Seit Anfang 2016 wird die Initiative durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gefördert und wird in enger Zusammenarbeit mit UNICEF und weiteren zentralen Akteur*innen aus dem Bereich des Kinderschutzes und der Frauenarbeit durchgeführt.

Auf der Webseite finden sich Materialien und Instrumente, die bei der Erstellung und Umsetzung von Schutzkonzepten in Flüchtlingsunterkünften verwendet werden können. Die Materialen sind in einer Toolbox zusammengefasst und geben Schritt für Schritt konkrete Hilfestellungen bei einer Bedarfs- und Risikoanalyse. Sie basieren auf den Mindeststandards, die UNICEF und das BMFSFJ gemeinsam mit der Bundesinitiative „Schutz von geflüchteten Menschen in Flüchtlingsunterkünften“ erarbeitet haben. Bei den Mindeststandards handelt es sich um Leitlinien für die Erstellung und Umsetzung von einrichtungsinternen Schutzkonzepten. Erfasst werden insbesondere die Bereiche Personal, strukturelle und bauliche Voraussetzungen, das Risikomanagement bei Gewalt- und Gefährdungssituationen sowie das Monitoring der erzielten Fortschritte.

Empfehlen Sie diese Seite weiter:

Laden...

© 2018 AWO Bundesverband e.V.