Aktuell
13.09.2016 | Artikel

AWO trauert um Jutta Limbach

Seite Drucken

Von: Peter Kuleßa

„Die AWO trauert um eine große Demokratin und Freundin der Arbeiterwohlfahrt“, so AWO Präsident Wilhelm Schmidt anlässlich des Todes von Jutta Limbach. „Ihr Wirken und Handeln für die Einhaltung demokratischer Grundrechte, den Austausch zwischen verschiedenen Kulturen und den stetigen Einsatz für die Gleichberechtigung von Mann und Frau machten Jutta Limbach bis in die Gegenwart hinein zu einer der prägenden intellektuellen Figuren für ein soziales und demokratisches Deutschland“, betont Schmidt. Die hohe Fachlichkeit und innere Unabhängigkeit hätten es ihr dabei immer ermöglicht, auch unbequeme Wahrheiten auszusprechen.
 

Jutta Limbach bei der Verleihung des Heinrich-Albertz-Friedenspreises 2011

Jutta Limbach bei der Verleihung des Heinrich-Albertz-Friedenspreises 2011

2004 ehrte die AWO Limbach mit der Marie-Juchacz-Plakette, der höchsten Auszeichnung der Arbeiterwohlfahrt und 2011 zeichnete die AWO die ehemalige Präsidentin des Bundesverfassungsgerichts und Präsidentin des Goethe-Instituts mit dem Heinrich-Albertz-Friedenspreis aus. In der Begründung dazu lautete es seinerzeit: „In Würdigung ihrer Verdienste um die Bewahrung des inneren Friedens in Deutschland, ihres Einsatzes für Menschenwürde, Demokratie, Solidarität, Gerechtigkeit und Toleranz sowie ihres unermüdlichen Eintretens für den Austausch zwischen unterschiedlichen Kulturen in der Welt.“ In der Laudatio brachte es Hans-Jochen Vogel treffend auf den Punkt: „Du hast Dich um unser Land verdient gemacht.“ Wie wahr.

 

Limbachs Großmutter Elfriede Ryneck war 1919 Mitbegründerin der AWO und als Stellvertreterin der AWO-Vorsitzenden und Gründerin Marie Juchacz bis 1933 zweite Vorsitzende des Hauptausschusses (heutiges Präsidium). In einer Grußadresse zum 90. Geburtstag der AWO 2009 schrieb Jutta Limbach unter anderem, dass die AWO in ihrer tagtäglichen Arbeit „die Einsicht beherzigt, dass nur derjenige sich seiner demokratischen Freiheiten bedienen kann, dessen existentielle Grundbedürfnisse gesichert sind.“ Angesichts sozialer Verwerfungen und politischer Umbrüche ist diese Erkenntnis mehr denn je Auftrag und Verpflichtung für das Handeln der AWO.

Empfehlen Sie diese Seite weiter:

Laden...

© 2019 AWO Bundesverband e.V.